inselhopping

wir starten den tag mit einem gemütlichen frühstück und beladen nebenbei das kanu.

unsere wasservorräte füllen wir mit dem wasser aus der trinkwasserleitung – seewasser. leicht grün-gelblicher farbstich, sehr weich im gaumen und einen hauch von alge im abgang.

ich fahre den scandibus ein paar meter vom wasser weg, und überfahre dabei meinen campingstuhl. der überlebt unversehrt – ich bin beeindruckt!

wir befestigen unsere packsäcke im kanu und paddeln los. ich zähle vorher noch die kanus, die hier für den sommer bereit liegen. mit den hundert von gestern habe ich mich verschätzt, es sind rund zweihundert. das wird kuschelig im juli. nichts für uns.

IMG_5152 IMG_5163

wir gönnen uns die „wildnis“ alleine, und genießen. bestaunen die inseln im stora le bzw. foxen und machen erkundungsausflüge.

IMG_5175 IMG_5180

gegen spätnachmittag entscheiden wir uns für einen rastplatz zum übernachten und bauen unser lager auf.

_DSC0846 _DSC0865 _DSC0842 IMG_5209

das von den rangern bereitgelegte holz ist 3m lang, 20cm dick und nicht trocken. unser feuer kommt nur langsam in gang, dann aber…

_DSC0923 _DSC0955

mit angeln (erwartungsgemäß erfolglos) und kochen vertreiben wir uns die zeit, während der wind abflaut und die sonne untergeht.

_DSC0890 _DSC0926

wir merken, wie kalt es
wird. schnell geht es richtung 4 grad. wir koppeln die schlafsäcke und schauen aus dem verschlag heraus in die dunkelheit, aufs feuer, aufs wasser… sehr schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.